Urban Mining

Urban Mining und Gewinnung von Edelmetallen durch Elektroschrottrecycling

Hast du dich auch schon einmal gefragt was man unter Urban Mining versteht? Das kann ich dir erklären! Unter Urban Mining versteht man die Gewinnung von Rohstoffen wie z.B. Metallen oder Edelmetallen aus Elektroschrott und Metallschrott. So lässt sich aus alten Waschmaschinen hochwertiger Stahl gewinnen. Aus alten Handys und Computern lassen sich Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin oder Palladium extrahieren. Wenn man bedenkt wie sehr der klassische Abbau von Metallen die Umwelt belastet, wird klar warum ein konsequentes Recycling so wichtig für unsere Natur ist. Genau genommen gehört das Wertstoff-, das Altpapier- und Altglas-Recycling auch zum Urban Mining.

Urban Mining ist der englische Begriff für Stadtschürfung bzw. Bergbau in städtischen Gebiet. Dem liegt zugrunde das die Stadt als Rohstoff-Mine zu betrachten ist. Als erstes gilt es die Lagerstätten zu identifizieren und die dort enthaltenen Rohstoffe bzw. Sekundärrohstoffe zu quantifizieren. Eine Lagerstätte könnte eine alte Müllhalde sein oder der Schrottplatz nebenan. Man muss dann ausrechnen ob die Kosten für die Rückgewinnung durch die späteren Verkaufserlösen gedeckt ist. Natürlich müssen auch die benötigten Ressourcen die zur Gewinnung der Wertstoffe benötigt werden in einem vernünftigen Verhältnis zu den gewonnen Ressourcen stehen. Besonders gut funktioniert das Urban Mining bereits seit vielen Jahren bei Bauschutt, Glas, Papier, Kunststoff und Bioabfall. Aus all diesen Rohstoffen werden wieder Neue geschaffen. 

Wie gewinne ich aus Elektroschrott Gold?

Die Gewinnung von Gold aus Elektroschrott benötigt ein gewissen Umfang an Vorbereitung und einiges an Zubehör. Am besten eignen sich alte Computer zum Recycling. Hier zeige ich dir wie man aus den alten CPUs Gold gewinnt. Natürlich geht das auch mit alten Handykarten, Arbeitsspeichern usw.

  1. Suche einen alten Computer. 
  2. Trenne den Computer vom Stromnetz und kontrolliere das auch wirklich kein Stecker mehr in der Steckdose steckt. Löse vorsichtshalber alle Kabel vom Computer.
  3. Baue als erstes den CPU aus.
  4. Dazu: Löse die Schrauben der Verkleidung des Rechners.
  5. Dazu: Suche und löse den Lüfter heraus. Der CPU befindet sich meist unter/hinter einem auffälligen Lüfter.
  6. Dazu: Lüfter vom Motherboard trennen und ausbauen.
  7. Dazu: den Lüfter möglichst unbeschädigt und vorsichtig ausbauen.
  8. Dazu: auf der Rückseite der meisten Lüfter ist eine reizende Klebschicht aufgetragen, diese solltest du besser nicht berühren und den Lüfter auf eine unempfindliche Unterlage abstellen.
  9. Jetzt hast du dich bis zum CPU vorgearbeitet und kannst mit dessen Demontage beginnen.
  10. Dazu: Nutzen den Hebel am CPU um diesen rauszunehmen
  11. Auf der unteren Seite des Prozessors befinden sich die vergoldenen Steckpins auf die du es abgesehen hast.
  12. Nun erhitzen den CPU von der nicht goldhaltigen Seite.
  13. Kratze die goldhaltigen Pins mit einem Metallgegenstand ab.
  14. Nun musst du einen Salzsäure Behälter aufstellen.
  15. Dazu: Du benötigst für 1 Kilo Elektroschrott einen ca. 9 Liter fassenden Kunstoffbehälter mit Deckel.
  16. Dazu: befülle den Behälter mit dem Elektroschrott und fülle sowie Säure ein das alles bedeckt ist.
  17. WICHTIG: Der Prozess benötig etwas Sauerstoff und deshalb darf der Deckel nicht ganz geschlossen werden. Er sollte einfach nur lose aufliegen.
  18. WICHTIG: Da beim Prozess giftige Dämpfe entstehen sollte man das nicht in geschlossenen Räumen machen und auf ausreichende Belüftung achten. Auch nicht überbeugen, reinschauen und dabei einatmen!
  19. Jetzt brauchst du etwas Geduld. Rühre mit einem alten Holzlöffel die ganze Sache regelmäßig durch.
  20. Warte bis die vergoldenen Pins spröde werden und sich das Gold löst.
  21. Es ensteht eine Lösung bzw. ein Bodenschlamm.
  22. Wenn du jetzt das Gemisch mit einem Sieb filterst wird sich Gold in diesem absetzen
  23. Herzlichen Glückwunsch du hast erfolgreich nach Gold geschürft!

Bitte bedenke das sich dieser Prozess wirtschaftlich noch nicht wirklich lohnt und das du davon nicht reich werden wirst. Ein Juwelier oder Goldankäufer wird dir trotzdem einige Euros auszahlen können. So wie das Goldschürfen in der Natur für Naturliebhaber attraktiv ist, so ist das Urban Mining von Elektroschrott eher was für Technikbegeisterte.